Wie verläuft die Ausbildung zum DiWaH?

Diabetikerwarnhund SchwabenDie Ausbildung zum Diabetikerwarnhund (DiWaH) findet im Hundezentrum Schwaben in Einzelstunden und Einzeltrainings statt. Das spezielle Hypotraining erfordert viel Einfühlungsvermögen. Wir gehen  individuell auf das jeweilige Mensch-Hund Team  und auf die familiäre Lebenssituation ein.

Der Diabetiker Typ I oder ein Elternteil eines an Diabetes Typ I erkrankten Kindes lernen in Einzeltrainings ihren Hund selbst auszubilden.

Beim ersten Termin findet ein  Beratungsgespräch  statt, in dem wir Ihre Wünsche, Vorstellungen und Ziele besprechen und überlegen, wie wir diese umsetzen können.

Bei diesem Termin besprechen wir außerdem,  welche Maßnahmen wichtig sind , damit die Ausbildung zum Diabetikerwarnhund erfolgreich verlaufen kann.

Diabetikerwarnhunde durchlaufen nicht wie Blindenhunde eine lange Trainingszeit und kommen erst nach abgeschlossener Ausbildung zu ihren Besitzern.  DiWaH leben beim Patienten und werden bei und mit ihm (oder bei Kindern von einem Elternteil) ausgebildet  .

Kenndecke für Diabetikerwarnhunde

Nach bestandener Prüfung sind die von uns ausgebildeten Diabetikerwarnhunde berechtigt, die  Kenndecke   „DIABETIKERWARNHUND HzS“ zu tragen.

Häufig erhöht sich die gesellschaftliche Bereitschaft, Hunden, die mit einer Kenndecke gekennzeichnet sind, mehr Toleranz und Privilegien einzuräumen, an Orten, an denen Hunde ansonsten der Zutritt nicht erlaubt ist.